Leistungsgeregelte Wärmepumpe von Novelan – passt sich dem Bedarf an

24. November 2014

Kasendorf, 24. November 2014. GET Nord 2014 Hamburg (20.-22. November) – Heizkosten senken, optimal für Sanierung

Leistungsgeregelte Wärmepumpe von Novelan - passt sich dem Bedarf an

Novelan – Partner von Installateuren und Großhändlern

Geringerer Energieverbrauch durch flexible Anpassung an den Bedarf – das ist eine wesentliche Stärke der leistungsgeregelten Luft/Wasser-Wärmepumpe LA 16HV von Novelan. Wer sicher sein will, den strengen gesetzlichen Vorgaben auch in Zukunft gerecht zu werden, hat mit dem neuen Modell eine optimale Lösung für effizientes und umweltfreundliches Heizen. Die LA 16HV wurde jetzt mit dem Gütesiegel der European Heat Pump Association EHPA* zertifiziert – mit Bestnoten.

Mehr als die Hälfte des gesamten Energieverbrauchs in Deutschland wird zur Wärmeproduktion genutzt (Buttermann/Baten 2012). Damit nicht genug: Nach einer Studie des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI) setzen die deutschen Haushalte mehr als 80 Prozent ihrer Endenergie für Raumwärme und Warmwasser ein.

Kein Wunder, dass der Gesetzgeber an dieser Schraube dreht. So dürfen nach der seit Mai 2014 geltenden neuen Energieeinsparverordnung (EnEV) Heizkessel, die 30 Jahre oder älter sind, nicht mehr betrieben werden. Ausgenommen von dieser Regelung sind Ein- und Zweifamilienhäuser – allerdings nur unter bestimmten, klar definierten Bedingungen. Und wer an- oder umbaut, muss künftig strengere Anforderungen an die Gesamtenergieeffizienz seines Gebäudes erfüllen.

Wie gut diese Effizienz ist, steht im gesetzlich geforderten Energieausweis, der im Falle einer Vermietung oder eines Verkaufs vorgelegt werden muss. In Immobilienanzeigen werden deshalb immer häufiger auch die Energiekennziffern angegeben. Man muss kein Hellseher sein, um zu wissen, dass sich dies zunehmend auf den Marktwert der Immobilie niederschlägt.

Ressourcenschonende Heizungen gewinnen

Spätestens hier kommt wieder die ökologische Qualität der Heizung ins Spiel. Denn um die Energieeffizienz eines Gebäudes zu berechnen, zählen alle hierfür relevanten Faktoren – im Wesentlichen sind dies die Heizanlage und die Gebäudehülle.

Vereinfacht ausgedrückt: Je ressourcenschonender die Heizung, desto geringer der sonstige Aufwand, um die gesetzlichen Effizienzstandards zu erfüllen. Teure Maßnahmen wie etwa die Fassadendämmung können auf die von der EnEV geforderte Mindestqualität beschränkt werden, ohne das Primärenergieziel zu gefährden. Wer hingegen weiter auf fossile Heiztechnik etwa mit Öl oder Gas setzt, ist gezwungen, deutlich mehr Geld in die Dämmung oder in zusätzliche Haustechnik, zum Beispiel eine Lüftungsanlage, zu investieren.

Damit ist klar: Wer heute in die Sanierung seiner Heizung investiert, tut gut daran, die Gesamteffizienz seines Gebäudes oder seiner Wohnung im Blick zu haben. Denn die jetzt getroffenen Maßnahmen entscheiden nicht nur über die künftigen Heizkosten, sondern auch darüber, wie hoch der Aufwand rund um das Gebäude ist, der gegebenenfalls später getrieben werden muss.

Wärmepumpen erfüllen künftige Anforderungen problemlos

Vor diesem Hintergrund gewinnt die Wärmepumpe als Heizsystem massiv an Bedeutung. Denn Häuser, die mit Wärmepumpen beheizt werden, erfüllen die gesetzlichen Effizienzstandards problemlos – auch nach 2016, wenn die Vorgaben verschärft werden.

Nach Berechnungen des Bundesverbandes Wärmepumpe erreicht eine Wärmepumpe in einem Standardgebäude je nach System Bestnoten von A bis A++.

Genau hierin liegt der Grund, weshalb sich inzwischen immer mehr Altbaubesitzer für eine Wärmepumpe entscheiden – egal ob im Rahmen einer Teil- oder Vollsanierung ihres Gebäudes oder lediglich beim Einbau einer neuen Heizung.

LA 16HV – ideales System für den Umstieg

Die leistungsgeregelte Wärmepumpe LA 16HV von Novelan eignet sich optimal für solche Anwendungsfälle. Herzstück des Geräts ist ein Kompressor, dessen Drehzahl sich stufenlos dem tatsächlichen Heizleistungsbedarf anpasst. Mehr noch: Das Gerät vergleicht die aktuell erzeugte Heiztemperatur ständig mit der gewünschten, per Regler eingestellten Temperatur, schwingt sich automatisch auf diesen Bedarf ein und optimiert sich per Frequenzmodulation selbsttätig.

Dadurch arbeitet die Wärmepumpe immer am optimalen Betriebspunkt und senkt ihre eigenen Betriebskosten. Und sie erfüllt eine elementare Anforderung der Verbraucher: Wenn sie sich für ein System entscheiden, das ihren Energieverbrauch senkt, dann soll es optimale Leistung zu geringstmöglichen Kosten bringen.

Die LA 16HV erbringt bei Bedarf bis zu 13,9 kW Leistung bei -7°C Außentemperatur. Mit Vorlauftemperaturen bis zu 65 Grad Celsius ist es zur Versorgung von modernisierten Gebäuden ebenso hervorragend geeignet wie zum Einsatz in großzügigen Neubauten. Erstklassig ist auch der Effizienzwert (COP) von 4,20 bei A2/W35. Damit gehört sie zu den effizientesten Geräten in diesem Segment.

Einen weiteren geldwerten Vorteil für den Kunden bringt das EHPA-Gütesiegel der LA 16HV: Wer in einem bestehenden Gebäude eine mit diesem Siegel zertifizierte Wärmepumpe mit zusätzlichem Pufferspeicher installiert, erhält dafür eine einmalige Bonuszahlung vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle BAFA in erheblicher Größenordnung.

Besonders gute Nachricht für Installateure: Die LA 16HV ist ausgesprochen schnell und einfach zu installieren.

Sicherheit plus Effizienz: bivalente Lösungen

Zunehmend beliebt übrigens sind in bestehenden Gebäuden sogenannte bivalente Lösungen. Dabei wird zusätzlich zum meist fossilen Wärmeerzeuger, der Spitzenlasten abfedert, eine Wärmepumpe eingesetzt. Solche Lösungen wurden in den vergangenen Jahren vorwiegend in größeren Objekten installiert. Inzwischen aber werden sie zunehmend aber auch für kleinere Gebäude interessant – nicht zuletzt dank leistungsgeregelter Wärmepumpen wie der LA16HV.

Entscheidende Vorteile einer bivalenten Lösung: Es fallen keine Kosten für eine zusätzliche Dämmung an – siehe oben. Auch eine Anpassung der Wärmeverteilung ist nicht erforderlich. Und die Wärmepumpe kann kleiner dimensioniert werden, da für Spitzenlasten noch ein fossiles Backup-System verfügbar ist. Dass bei solchen Lösungen häufig der bestehende fossile Kessel weitergenutzt werden kann, macht den Einstieg in regeneratives Heizen zusätzlich attraktiv.

Außerdem hält man sich als Bauherr alle Optionen für die Zukunft offen. Wird das Gebäude zum Beispiel zu einem späteren Zeitpunkt gedämmt, steigt der Anteil der Wärmepumpe an der gesamten Wärmeerzeugung in der Regel signifikant. Der fossile Kessel wird zunehmend überflüssig.

Hintergrund:
Viele Anlagen im derzeitigen Heizungsbestand haben ihre technische Lebensdauer erreicht und/oder arbeiten äußerst ineffizient, wie der Bundesverband Wärmepumpe (BWP) meldet. Demnach waren im Jahr 2012 in Deutschland rund 2,5 Millionen Gas- und Ölheizungen in Betrieb, die 21 Jahre oder älter waren. 900.000 dieser Heizungsanlagen liefen sogar schon länger als 29 Jahre, und gut 400.000 Kessel wurden bereits vor über 35 Jahren eingebaut. Nach der neuen Energieeinsparverordnung (EnEV) müssen bis auf bestimmte, klar definierte Ausnahmen alle Anlagen, die älter als 30 Jahre sind, durch neuere Systeme ersetzt werden.

* Das EHPA-Gütesiegel:
Das EHPA-Gütesiegel steht für ein nachhaltig hohes Qualitätsniveau von Wärmepumpen. Die Vergabe des Siegels der European Heat Pump Association EHPA basiert auf strengen Qualitätsrichtlinien. Zertifiziert werden Wärmepumpen, die eine nach diesen Maßstäben hohe Energieeffizienz und Betriebssicherheit gewährleisten.

Hinweis für die Redaktion:
Druckfähiges Bildmaterial zur leistungsgeregelten Wärmepumpe und zu anderen Novelan-Produkten erhalten Sie gerne auf Anfrage an Herbert Grab, Tel.: +49 (0) 7127-5707-10, Mail: herbert.grab@digitmedia-online.de

Über Novelan (www.novelan.com):
Novelan ist der Partner von Installateuren und Großhändlern, wenn es um Wärmepumpen und Lüftungstechnik geht. Das Unternehmen zählt zu den Pionieren seiner Branche in Europa. Die Novelan-Mitarbeiter verfügen zum Teil über mehr als zwanzig Jahre Erfahrung in diesem Bereich, sie decken alle Anforderungen rund um umweltfreundliches und energieeffizientes Heizen, Lüften und Kühlen perfekt ab. Die Leistungsfähigkeit der Novelan-Produkte und der umfangreiche Service für die Installationspartner vor Ort gelten als erstklassig. Die Wärmepumpen von Novelan werden in der hochmodernen Produktionsstätte im oberfränkischen Kasendorf produziert. Viele der hervorragenden technischen Eigenschaften der Wärmepumpen, als auch die Serviceleistungen von Novelan sind mit dem Internationalen Wärmepumpen-Gütesiegel zertifiziert.

Novelan ist eine Marke der ait-deutschland GmbH. Das Unternehmen gehört zu NIBE Energy Systems, einem führenden europäischen Lieferanten für nachhaltige Energielösungen. Geschäftsführer von ait-deutschland sind Clemens Dereschkewitz und Dr. Werner Karlen.

Firmenkontakt
Novelan – eine Marke der ait-deutschland GmbH
Holger Neubauer
Industriestraße 3
95359 Kasendorf
(+49) 92 28 / 99607-0
info@Novelan.com
http://www.novelan.com

Pressekontakt
digit media
Herbert Grab
Schulberg 5
72124 Pliezhausen
07127 57 07 10
herbert.grab@digitmedia-online.de
http://www.digitmedia-online.de

Related Posts