Multitalent Alge jetzt mit RAL Gütezeichen

2. Dezember 2014

Verpflichtung zu Nachhaltigkeit und hohen Qualitätsstandards

Multitalent Alge jetzt mit RAL Gütezeichen

RAL Gütezeichen Algenbiomasse.
Bildnachweis: RAL

St. Augustin, 02. Dezember 2014 – Algen sind wahre Alleskönner. Sie bereichern nicht nur das Nahrungsmittelangebot als protein- und mineralstoffreiche Produkte. Sie werden auch zunehmend für Futtermittel verwendet und gelten in der Kosmetik als Lieferant sogenannter Anti-Aging-Komplexe. Um die volle Wirkungskraft und den Nährstoffreichtum von Algen garantieren zu können, ist es wichtig, dass sich Hersteller bei der Produktion, Aufbereitung, Trocknung und Lagerung an strenge Qualitätsbestimmungen halten. Aus diesem Grund haben sich nun verschiedene deutsche Algenproduzenten zusammengeschlossen und das RAL Gütezeichen Algenbiomasse geschaffen.

Bei der Produktion der Algenbiomasse wird von Unternehmen mit dem RAL Gütezeichen darauf geachtet, dass nur Wasser von Trinkqualität für die Herstellung genutzt wird und alle verwendeten Materialien den lebensmittel- sowie futtermittelrechtlichen Vorschriften entsprechen. Der Einsatz gentechnisch veränderter Organismen ist verboten. Die Algen dürfen nur mit zugelassenen anorganischen Düngemitteln versorgt werden. Des Weiteren sichern die Hersteller zu, ihre Produktion nachhaltig zu gestalten und nicht ausschließlich auf Energie aus fossilen Energieträgern zurückzugreifen.

Strenge Anforderungen an Produktion und Lagerung

Unternehmen mit dem RAL Gütezeichen Algenbiomasse verpflichten sich zum Einsatz von Ernte-, Aufbereitungs- und Trocknungsanlagen, die den anerkannten Regeln der Technik entsprechen. Auch die Lagerung der Algenbiomasse muss in dafür geeigneten trockenen und dunklen Räumlichkeiten erfolgen. Alle Hersteller führen kontinuierlich werkseigene Kontrollen im Hinblick auf Rohstoffherkunft und Herstellung durch. Darüber hinaus überwachen unabhängige Prüfer regelmäßig die Produktions- und Lagerstätten.

Weitere Informationen:

RAL Gütegemeinschaft
Algenbiomasse e. V.
Gerlinde Wolfers
Kronenstraße 55-58
10117 Berlin
Tel.: 0172 / 2 09 08 30
Fax: 02151 / 5 25 88 60
E-Mail: gerlinde.wolfers@algenland.de
Internet: www.algenland.de

Seit 1925 vergibt RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e. V. Gütezeichen. Die ersten Gütezeichen wurden für Produkte im Baubereich geschaffen. Im Laufe der Jahre wurden Gütezeichen in der Land- und Ernährungswirtschaft, für Dienstleistungen und sonstige Produkte initiiert. Träger der Gütezeichen sind die von RAL anerkannten Gütegemeinschaften. Zurzeit gibt es über 130 Gütegemeinschaften und über 160 Gütezeichen aus fast allen Lebensbereichen. Über 9000 deutsche und ausländische Unternehmen verwenden RAL Gütezeichen im deutschen, europäischen und auch weltweiten Markt. Besonderheit der RAL Gütezeichen ist ihre hohe Zuverlässigkeit und Neutralität. Darüber wacht in jeder Gütegemeinschaft ein Güteausschuss, dem neben Herstellern oder Dienstleistern neutrale Institutionen und Vertreter von Prüforganisationen angehören können. Für Verbraucher, Unternehmen und die öffentliche Hand geben die RAL Gütezeichen daher eine sichere Orientierung bei der Auswahl von Produkten und Dienstleistungen.

Kontakt
RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e. V.
Doris Grundmeyer
Siegburger Straße 39
53757 St. Augustin
02241/ 16 05 21
RAL-Institut@RAL.de
http://www.ral-guetezeichen.de

Related Posts