Neues Polierkurs-Programm von joke

25. November 2014

Mit einem Baukastensystem, passend für alle Anforderungen, zum Polierprofi werden

Neues Polierkurs-Programm von joke

Professionelles Oberflächenfinish will gelernt sein – und das bietet joke (http://www.joke.de/) Technology jetzt mit seinem neuen modularen Polierkurs-Programm. Gleich fünf Bausteine sind es, wahlweise an sechs Standorten in Deutschland oder im eigenen Unternehmen, zwischen einem und drei Tagen Dauer. Kombiniert werden dabei die Grundlagen in Theorie und Praxis mit den speziellen Aufgaben im eigenen Unternehmen. Die Kursteilnehmer können sogar direkt an ihren persönlichen Werkstücken lernen und arbeiten.

Die Oberflächenqualität und -genauigkeit eines Formwerkzeugs sind entscheidend. Sie bestimmen die Qualität des Endproduktes und beeinflussen auch die Standzeit, sprich die Einsatzdauer des Werkzeugs. Beim Polieren kommt es darauf an, eine geometrische Form genau einzuhalten und gleichzeitig eine Hochglanzpolitur mit geringer Rautiefe zu erreichen. In den Kursen zeigen die Spezialisten von joke, wie Werkzeug- und Formenmacher das Beste aus ihren Werkstücken herausholen können, wie man diese Ziele erreicht, welche Faktoren die Resultate beeinflussen, welche Technik die richtige ist und was einen guten Polierer auszeichnet. Neben theoretischen Grundlagen stehen deshalb praktische Übungen im Mittelpunkt. In den Kleingruppen mit maximal acht Teilnehmern wird gezielt auf die individuellen Anforderungen eingegangen. Zu den Inhalten gehören außerdem das Konservieren und das Polieren von Aluminium.
Jeder Teilnehmer erhält zum Abschluss ein Starter-Set mit einem Basisequipment für den künftigen Polierer. Die Kursgebühr liegt zwischen 678 und 1.298 Euro – das Set ist inklusive.

Die Kursmodule:
-Standard-Polierkurs: 2 Tage, in Bergisch Gladbach, Bissingen/Teck, Feucht (bei Nürnberg), Halle/Saale, an der Universität Hamburg oder im Kunststoff-Institut Villingen-Schwennigen oder am eigenen Standort
-Spezial-Polierkurs: 3 Tage, in den genannten Städten
-Spezial-Polierkurs im Unternehmen: 3 Tage, am eigenen Standort
-Individual-Polierkurs: 1 Tag, in den genannten Städten
-Individual-Polierkurs im Unternehmen: 1 Tag, am eigenen Standort

Weitere Informationen zu den Terminen und Buchungen sind auf der Homepage www.joke.de zu finden. Für Fragen steht außerdem Frau Gülhan (Tel. 02204/839-545, n.guelhan@joke.de) oder Herr Schwarz (Tel. 0151/12895167, a.schwarz@joke.de) zur Verfügung.

joke Technology GmbH/joke Folienschweißtechnik GmbH
Die Firma joke Technology GmbH (ehemals Joisten & Kettenbaum GmbH & Co. KG) ist in Europa führender Händler von Materialien und Präzisionswerkzeugen für die Oberflächen-Endbearbeitung. Das Unternehmen, das seinen Hauptsitz in Bergisch Gladbach (bei Köln) hat, existiert bereits seit über 70 Jahren. Für die Kunststoffindustrie und den Werkzeug- und Formenbau bietet joke Produkte und Dienstleistungen rund um die Oberflächen-Endbearbeitung: Polieren, Schleifen, Feilen, Fräsen, Schweißen, Beschichten, Reinigen und Strahlen. In dem zweiten Geschäftsbereich „Folienschweißtechnik“ entwickelt und baut joke spezielle Schweißmaschinen und das entsprechende Zubehör.
joke beschäftigt in den beiden Bereichen 80 Mitarbeiter. Im Bereich Oberflächentechnik erzielte joke 2012 einen Umsatz von rund 11 Mio. Euro, im Bereich Folienschweißtechnik circa 2,5 Mio. Euro.

Firmenkontakt
joke Technology GmbH
Barbara Lucke
Asselborner Weg 14-16
51429 Bergisch Gladbach
02204 839547
b.lucke@joke.de
http://www.joke.de

Pressekontakt
Alpha & Omega Public Relations
Dr. Oliver Schillings
Buchenallee 20
51427 Bergisch Gladbach
02204 9879930
o.schillings@aopr.de
http://www.aopr.de

Related Posts